Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Aktuelle Termine
finden Sie
hier


Besuchen Sie uns auf facebook

Seiteninhalt

Betriebsbesichtigung bei AFW Creativ-Stickerei GmbH

Dieser Wimpel 'Made in Marktleugast' wurde bei der WM 2010 leider nicht benötigt...
Dieser Wimpel 'Made in Marktleugast' wurde bei der WM 2010 leider nicht benötigt...

Der Ortsverband Marktleugast der Freien Wähler lud für Samstag, 30.10.2010 zu einer Besichtigung der AFW Creativ Stickerei GmbH nach Mannsflur ein. Neben Bürgermeister Norbert Volk und einigen Gemeinderäten der Freien Wähler konnte Vorsitzender Michael Schramm auch Landrat Klaus Peter Söllner, Marktschorgasts Bürgermeister Hans Tischhöfer und Kreisrat Dr. Reinhard Baar aus Presseck begrüßen.

Die Firma AFW Creatv-Stickerei GmbH ist der unmittelbare Nachfolger der Fahnenfabrik Meinel, die vor gut eineinhalb Jahren die Produktion eingestellt hat. Die ehemaligen Meinel-Mitarbeiter Sonja Oelschlegel, Birgit Rodler und Doris Rau haben gemeinsam mit ihrem Gesellschafter Bernhardt Schubert die Hürde einer Neugründung gepackt. Die Produktion wurde am 02. Juni 2009 in Mannsflur in den Räumlichkeiten der ehemaligen Näherei Schramm aufgenommen.

Dadurch konnten 20 für das Oberland enorm wichtige Arbeitsplätze erhalten bleiben. Bernhard Schubert berichtet, dass nach der Insolvenz der Fahnenfabrik Meinel viele Kunden zu konkurrierenden Lieferanten gewechselt waren und mühselig zurückgewonnen werden mussten. Jedoch haben das Preis-Leistungs-Verhältnis und die unschlagbare Qualität von AFW Creativ-Stickerei die Kundschaft erneut überzeugen können.

Immer mehr Neukunden würden auf das Konzept der Mannsflurer Stickeri setzen: von Kleinstauflagen und Einzelanfertigungen bis zu großen Stückzahlen kann die gesamte Palette der Anfragen mit kostengünstigen Angeboten versorgt werden.

Im Jahr 2010 war die Firma AFW auch Lieferant der DFB für die Wimpel, welche bei den Spielen der Deutschen Elf in Südafrika zwischen den Mannschaften ausgetauscht wurden. Bernhard Schubert und seine Kollegen sind derzeit dabei, den Markt des Mainzer Karnevals zu belegen nachdem Köln in Sachen Karnevalsmützen fest in Marktleugaster Hand sei.

"Den größten Anteil an unserem Erfolg hat unser unermüdliches und enorm engagiertes Personal, dass z.B. jetzt in der Saison der Karnevalsmützen-Bestellungen ohne Aufforderung der Geschäftsleitung die Aufträge auch mit vielen Überstunden zuverlässig abwickeln .", so Bernhard Schubert.

Marktleugasts Bürgermeister Norbert Volk bedankte sich für die Entscheidung der Gesellschafter am Standort Marktleugast festzuhalten und stellte Mannsflur bewusst als einen Wirtschaftsstandort innerhalb der Großgemeinde Marktleugast heraus. Neben der Storchenmühle bzw. Recaro seien hier Textilbetriebe in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander, welche für die Gesamtentwicklung der Gemeinde von enromer Bedeutung sind. "Wenn Ihnen etwas an Herzen liegt oder Sie Hilfe seitens der Marktgemeinde benötigen, dann wenden Sie sich gerne an uns Mandatsträger. Wir stehen Ihnen gerne zur Seite, wo wir können.", ließ Bürgermeister Norbert Volk wissen und bedankte sich für die Bereitschaft die 20-köpfige Besuchergruppe im laufenden Betrieb durch die Produktion zu führen.

Die Angestellten zeigten anhand unzähliger Beispiele aus dem aktuellen Auftragsbestand die Produktpalette und Leistungsfähigkeit des Betriebes und wussten somit die Besucher zu beeindrucken.

Bericht & Fotos: M. Schramm