Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Aktuelle Termine
finden Sie
hier


Besuchen Sie uns auf facebook

Seiteninhalt

Die Jugend im Mittelpunkt

Bei Freien Wählern ging es um den Jugendtreff und die marode Skaterbahn

Bayerische Rundschau vom 18.02.2014
von Klaus-Peter Wulf

Marktleugast - „Wie stellst Du Dir Deine Zukunft in Marktleugast vor?" So lautete das Thema der Veranstaltung, zu der die Freien Wähler (FW) Marktleugast die Jugend und Vereinsvertreter am Samstag ins St. Martinsheim eingeladen hatten. 35 Personen kamen, darunter allerdings nur fünf Schüler und Jugendliche. Roman Will wies mit seinen Freunden daraufhin, dass die Skaterbahn an der Dreifachsporthalle keinen guten Eindruck macht. Die maroden Geräte müssten dringend hergerichtet oder erneuert werden. Die Gemeinde sollte zudem prüfen, ob nicht an der Halle auch eine Mountainbike-Strecke umgesetzt werden kann. Erdhügel, so Roman Will, seien ja im Umfeld schon vorhanden.

Die Wunschliste
Auf der Wunschliste ganz oben steht die Wiedereinrichtung eines Jugendtreffs, an dem sich die jungen Leute auch außerhalb von Vereinsaktivitäten regelmäßig treffen können. Auf Anregung von FW-Vorsitzendem Michael Schramm und Bürgermeisterkandidat Reiner Meisel wurde vereinbart, dass sich alle interessierten Jugendlichen am Freitag um 16 Uhr bei der Feuerwehr Marktleugast treffen, um den Jugendtreff im benachbarten Stammbach zu besuchen und sich über das dortige Angebot zu informieren. Michael Schramm, der auch zweiter Vorsitzender des Vereins für offene Jugendarbeit ist, blickte auf die Jahre 1996 und 1997, als es einen Jugendtreff im alten Kino und später in der Weihermühle gab. Schramm und Reiner Meisel wollen weiter den Dialog mit der Jugend suchen, um das Angebot für junge Mitbürger zu verbessern.

Vereinsvertreter zeigten bei dem Treffen auf, welches Angebot sie unterbreiten. Der Jugendkoordinator des FC Marktleugast, Jörg Träder, sprach die versicherungstechnische Absicherung von Kindern und Jugendlichen an, die nicht im Verein sind, aber gerne einmal an Aktivitäten teilnehmen würden.

Ein Vereinsbus?
Die Vereinsrunde ging auf das Thema Vereinsbus ein. Dieser könnte beispielsweise von den Clubs zum Transport von Kindern und Jugendlichen zu Auswärtsbegegnungen genutzt werden. Angesprochen wurde auch die Schaffung eines „Jugendparlaments". Zudem solle sich die Vereinsrunde über die jährliche Durchführung eines Jugendfestes Gedanken machen. Da bei manchen Jugendlichen Interesse an Kraftsport besteht, soll auch geklärt werden, wie der Sachstand bezüglich des geplanten, aber wegen Baumängeln nicht umgesetzten Kraftraums in der Dreifachsporthalle ist.