Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Aktuelle Termine
finden Sie
hier


Besuchen Sie uns auf facebook

Seiteninhalt

Echten Bürgersinn bewiesen

Bericht der Frankenpost vom 01.09.2008 -

 

Festsitzung | Gemeinde Marktleugast zeichnet Hans Schramm, Otto Schramm, Oswald Purucker, Franz Uome und Norbert Volk mit der Bürgermedaille aus. Landrat Söllner: „Sie geben ein positives Beispiel.“
Von Klaus-Peter Wulf
 

Marktleugast – Einer guten und schönen Tradition folgend fand gestern nach dem Gottesdienst in der St. Bartholomäus-Kirche und vor Beginn des 21. Straßenfestes eine Festsitzung des Marktleugaster Marktgemeinderates im Bürgersaal des Feuerwehr-Zentrums statt. Viele Jahre haben sich Hans Schramm, Otto Schramm, Oswald Purucker, Franz Uome und Norbert Volk in den Vereinen, Verbänden und in der Kommunalpolitik der Oberlandgemeinde engagiert. „Unsere Gemeinschaft kann nur bestehen, wenn es Mitmenschen wie diese fünf Männer gibt, die über den eigenen Tellerrand hinaus blicken und Gemeinsinn beweisen. Diese fünf, sind solche Bürger, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben“, sagte Zweiter Bürgermeister Hermann Dörfler.

Hans Schramm ist mit 62 Jahren der Senior und zugleich der einzige Vollerwerbslandwirt des Marktgemeinderates. Mit 32 Jahren übernahm er mit seiner Frau Sieglinde den elterlichen Hof. Fünf Jahre später siedelten sie den Betrieb aus und errichteten die Kompostieranlage für die Oberlandgemeinden. Als weiteres Standbein begann die Familie Schramm 2000 mit dem Bau von mittlerweile fünf Ferienhäusern. Seit 1984 gehört Hans Schramm als Vertreter der Freien Wähler dem Rat an. „Das Ehrenamt hat er sich auch in anderen Funktionen wie bei der Feuerwehr, als Ortsobmann des Bayerischen Bauernverbandes, Vorsteher der Jagdgenossenschaft und Aufsichtsrat der Raiffeisenbank Oberland auf die Brust geschrieben“, sagte Bürgermeister Norbert Volk. Er beglückwünschte Hans Schramm zur Verleihung der Goldenen Bürgermedaille.

Der 57-jährige Otto Schramm war seit 1976 Lehrer am beruflichen Schulzentrum in Hof. Von 1996 bis 2005 leitete er die Berufsfachschule für technische Assistenten für Informatik in Hof und ist seit 2005 Leiter der Außenstelle Münchberg der Berufsfachschule. Er wirkt seit 1984 als Gemeinde- und VG-Rat. Sechs Jahre war Otto Schramm Jugendsprecher, zwölf Jahre Ortswaisenrat und 27 Jahre FW-Fraktionssprecher. Neben der Mitgliedschaft bei zahlreichen Ortsvereinen ist Schramm im Kreisverband der Freien Wähler tätig. „Mit der Goldenen Bürgermedaille wollen wir Otto Schramm Dank sagen“, so Volk.

Seit frühester Jugend hat sich der 48-jährige Oswald Purucker der Kirchenarbeit verschrieben. Seit 30 Jahren ist er im Pfarrgemeinderat und war zwölf Jahre deren Vorsitzender. Seit 1996 steht Purucker dem Caritas-Kreisverband Kulmbach vor. Er ist Gründungsmitglied der „Freunde der Wallfahrtsbasilika Marienweiher“. Seit 1983 ist Purucker Jugendleiter des Schachclubs. Er arbeitete lange als Geschäftsstellenleiter der Sparkasse und ist seit April 2006 Vermögensberater in Kronach. Purucker wurde 1990 in den Gemeinderat und 1996 in den Kreistag gewählt. Neun Jahre war er CSU-Fraktionssprecher und gehörte vier Jahre dem VG-Rat an. Purucker wurde mit der Silbernen Bürgermedaille ausgezeichnet.

1962 kam Franz Uome mit seinen Eltern nach Mannsflur. Von 1985 bis 2002 war er Büroleiter der Fahnenfabrik Meinel und wechselte dann zur Sparkasse Kulmbach. Der Mannsflurer ist seit 21 Jahren Vorsitzender der CSU Marktleugast und wurde 1990 ist den Gemeinderat gewählt. Seit dem Jahr 2002 ist er Dritter Bürgermeister. Er spielte aktiv in Mannsflur und Marktleugast Fußball. Seit 1984 ist er Vorsitzender des SV Mannsflur. Uome ist in der JFG Oberland dabei und arbeitet in der Mannsflurer Feuerwehr mit. Auch er erhielt die Silberne Bürgermedaille.

Die Auszeichnung von Erstem Bürgermeisters Norbert Volk mit der Silbernen Bürgermedaille übernahm Zweiter Bürgermeister Hermann Dörfler. Volk ist seit 1972 Zollbeamter. Nach einigen Jahren bei der Grenzkontrolle in Rudolphstein war er im Zollamt Kulmbach und jetzt in Bayreuth tätig. Er ist Zweiter Vorsitzender beim Musikverein und VdK-Ortsverband Marktleugast sowie beim SV Marienweiher. Aktiv singt Volk beim Gesangverein Marienweiher. 1990 wählten ihn seine Mitbürger in den Gemeinderat. Er wurde Jugendsprecher und 1992 Zweiter Bürgermeister. Im März dieses Jahres wurde er Nachfolger von Manfred Huhs im Chefsessel des Rathauses. Seit 1996 ist Norbert Volk auch Kreisrat sowie seit Mai Vorsitzender der VG Marktleugast-Grafengehaig.

Landrat Klaus Peter Söllner blickte auf fünf hochverdiente Persönlichkeiten, die der Markt Marktleugast mit Bürgermedaillen ehrt. „Damit werden die außergewöhnlichen Leistungen dieser ehrenamtlicher Hochkaräter gebührend gewürdigt“, sagte Söllner. Im Namen der Geehrten sagte Hans Schramm: „Wir haben die ehrenamtliche Arbeit gerne getan.“