Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Aktuelle Termine
finden Sie
hier


Besuchen Sie uns auf facebook

Seiteninhalt

Nominierung

Bayerische Rundschau vom 16.11.2007

 

Kommunalwahl Der 52-jährige Marktleugaster möchte die Nachfolge von Manfred Huhs antreten. Landrat Klaus Peter Söllner bescheinigt ihm Kompetenz und Sachorientierung. Listenverbindung mit Hohenberg und Neuensorg ist beschlossen.

Marktleugast - Beim Wettbewerb um den Bürgermeistersessel im Marktleugaster Rathaus schicken die Freien Wähler den 52 Jahre alten Norbert Volk ins Rennen. Im Vereinsheim des Geflügelzüchtervereins wurde Volk am Mittwoch einstimmig nominiert.
Nachdem Manfred Huhs von den Freien Wählern 24 Jahre lang die Geschicke der Gemeinde gelenkt hatte und sich nicht mehr zur Verfügung stellen wird, ist Volk bestrebt, in die Fußstapfen des Bürgermeisters zu treten. Seit 1990 ist Volk bereits im Gemeinderat, seit 1992 stellvertretender Bürgermeister. Und im Kreistag ist Volk obendrein aktiv.
„Ich möchte mich für die Anliegen anderer einsetzen. Die hervorragende Arbeit, die die Freien Wähler in Marktleugast geleistet haben, ist für mich eine gute Basis, um darauf aufzubauen", erklärte Volk einige Gründe, warum er sich zur Wahl stellt. Über sich selbst sagt Volk, dass er ein „Teamplayer" ist, auf die Menschen zugeht und das Gespräch sucht.
Ziele für die Gemeinde hat der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler genug. Der Schulstandort Marktleugast müsse gestärkt werden. Und dazu hoffe man, dass man eine Ganztagesschule nach Marktleugast holen könne. Der Haushalt sei zu konsolidieren, die intakte Infrastruktur auszubauen. Der Tourismus müsse weiterhingestärkt werden, machte Volk klar. Und für den Erhalt und Ausbau der Kindertagestätte und die Förderung der Vereine möchte er auch eintreten. „Mein Wahlslogan soll sein ,Reden wir miteinander'", erklärte Volk.
Landrat Klaus Peter Söllner zeigte sich äußerst zuversichtlich und hofft auf ein gutes Abschneiden des Freie-Wähler-Kandidaten in Marktleugast. Schließlich sei Marktleugast seit Jahren eine Hochburg der Freien Wahler. „Ich bin der festen Überzeugung, dass die Freien Wähler gute Arbeit geleistet haben und sie fortsetzen werden", erklärte der Landrat.
Norbert Volk habe sich schon in der Vergangenheit als kompetent und sachorientiert hervorgetan.
Demographischer Wandel
Auch Kreisvorsitzender Ulrich Gödde gratulierte Norbert Volk zur Nominierung. Der demographische Wandel sei sicherlich auch kommunalpolitisch die Herausforderung der Zukunft. Denn es werde darauf ankommen, die Region mit ihren Starken zu vermarkten und Attraktionen herauszustellen, prognostizierte Gödde.
„Manfred Huhs hat Marktleugast vorangebracht und die Freien Wähler auch", konstatierte Gödde.
Der scheidende Bürgermeister Manfred Huhs indes nutzte die Nominierung, um Bilanz zu ziehen. Schon vor 30 Jahren war er zum ersten Mal als Bürgermeisterkandidat angetreten, gegen den damals amtierenden Bürgermeister. Huhs erinnerte sich, wie er bei der Urnen-Auszählung schon vorne lag, bei der Auszählung der Briefwahlunterlagen aber dann zurück fiel und dem Amtsinhaber den Sieg überlassen musste. Solche politischen Niederlasen sollten nie- manden abschrecken, gab der Bürgermeister den Polit-Neu-lingcn mit auf den Weg. Wichtig ist es, den Mut aufzubringen, sich zur Wahl zu stellen, den Willen zu haben, sich zu engagieren.
Visionen notwendig
In Zukunft werde es darauf ankommen, „Visionen zu haben, um die gute Infrastruktur zu erhalten und zu verbessern. Ich bin überzeugt, Marktleugast lebt", so Manfred Huhs.
Die Liste, mit denen die Freien Wähler in die Kommunalwahlen ziehen, sei eine gelungene Mischung aus erfahrenen und jungen Kräften, freute sich Huhs und wünschte seinem Nachfolger alles Gute.
Zum Schluss der Versammlung, die der Vorsitzende der Freien Wähler, Hermann Dörfler, leitete, legten die Freien Wähler unter der Federführung des Wahlausschusses mit Klaus Zahner und Konrad Fischer-Andreassohn fest, dass sie auch in diesem Jahr wieder eine Listenverbindung mit der Hohenberger Bürgergemeinschaft und der Freien Wählergemeinaschaft Neuensorg eingehen. so
Zur Person
Norbert Volk Ist 52 Jahre alt, verheiratet und hat einen Sohn. Von Beruf ist er Zollbeamter. Seit 1990 gehört er dem Gemeinderat an und ist seit 1992 stellvertretender Bürgermeister in Marktleugast. Volk ist ferner Mitglied des Kreistags, im Kriegsdienstverweigerungsausschuss und engagiert in zahlreichen Marktleugaster Vereinen. Er ist stellvertretender Vorsitzender beim Musikverein Marktleugast und beim VdK Marktleugast, seit 20 Jahren Altliga-Leiter des SV Marienweiher, Mitglied im Gesangverein und im Kirchenchor Marienweiher. Sein Hobby ist das ehrenamtliche Engagement; früher war er aktiver Tischtennisspieler.

Die Kandidaten für den Marktgemeinderat

1. Norbert Volk
2. Irina Haber
3. Hermann Dörfler (a)
4. Hannes Mockert
5. Rainer Bauch (a)
6. Siegfried Baierlein
7. Melanie Voit
8. Hans Schramm (a)
9. Jörg Träder
10. Brigitte Kellner
11. Georges Frisques
12. Daniel Laubenzeltner
13. Otto Schramm (a)
14. Werner Schuberth
15. Friedrich Schramm
16. Winfried Buß
Ersatzkandidaten:
1. Georg Seemann
2. Michael Taig